Vegan Wednesday XXIV & Mac&-day XII

Letztes Jahr war bei mir jeder Mittwoch Nudel-mit-Käsesaucen-Tag, insgesamt 11 Mal. Dann brauchte ich eine Pause von (m)einem Lieblingsessen. In der Zwischenzeit habe ich aber das ein oder andere Rezept noch öfter gemacht, besonders dieses hier.

Letztes habe ich Isas Rezept entdeckt: BLT Mac & Cheese mit Auberginen-„Spööck“. Und weil die Tomaten jetzt endlich auch mal langsam rot werden und der Ruccola alles überwuchtert, musste ich das heute abend ausprobieren. Und gleich für den Vegan Wednesday fotographieren. Das Rezept für 4 Portionen kann man übrigens auch zu zweit vertilgen, so lecker ist das.

BLT Mac & Cheeze
(c) beetrootmassacre.wordpress.com

Außerdem gab’s an meinem veganen Mittwoch mogens Brot mit Tee, zwischendrin Obst und zu Feierabend Cappucchino mit schwedischem Haferflockengebäck (gibt es gerade bei Aldi Süd):

Haferflockenkekse
(c) beetrootmassacre.wordpress.com

Gesammelt wird diese Woche übrigens von Julia von Mixxed Greens. Dort steht auch, was es mit dem Vegan Wednesday auf sich hat.

Advertisements

Vegan Wednesday XXII

Gesammelt wird diese Woche von Regina.

Morgens gab es Marmeladenbrot mit Zitronenmelissentee. Das Brot habe ich nach diesem Rezept gebacken, allerdings fast etwas zu lange zur Gare stehen lassen (der Backofen war noch von den Seitanrouladen belegt), deshalb ist es etwas flach geworden. Das tat dem Geschmack keinen Abbruch.

Frühstück VW_XXIIMittags gab es dann das selbe Brot mit Rote-Beete-Meerrettich-Aufstrich und Obst. Zwischendrin noch einen Cappuccino mit Oreos als Feierabendbelohnung.

Abends Zwiebel-Reis-Sojafleisch mit einem Karotten-Selleriesalat mit (Löwenzahn-)Honig-Senf-Dressing:

Zwiebel-Reis-Sojafleisch mit Salat

Vegan Wednesday XX

Gesammelt wird heute von Regina.

vednesday

Morgens gab es fairen Espresso mit Soja-Reis-Milch (als Cappucchino). Dazu Guten-Morgen-Semmeln mit Marmelade und Löwenzahnhonig. Letzterer ist auch fair zu den Bienen, da sie damit keine Arbeit haben 😉

Frühstück

Nachdem das Wetter zum Grillen einlud, gab es am späten Nachmittag Beetsteak-Semmeln mit Krautsalat und Meerrettichdip.

Beetsteak-Semmel

Als Nachtisch Walnusseis von Lupinesse mit Ahornsirup.

Eis

Vegan Wednesday XIX

Gesammelt wird heute von Cara.

Morgens gab es wieder Marmeladenbrot mit Tee. Mittags: Avocadobrot und und Obst. Das Brot ist übrigens ein Paderborner Landbrot von Ketex, mit Vollkornweizen statt Typenweizenmehl und ohne Hefe gebacken – das Rezept ist eine echte Entdeckung:

Paderborner Landbrot

Abends gab es dann noch einen Kichererbsen-Süßkartoffel-Eintopf mit Brennesseln und Giersch:

Kichererbsen-Süßkartoffel-Eintopf

Vegan Wednesday XVII

Es war Mittwoch, und gesammelt wird diese Woche von Carola. Hier nun mein Speiseplan:

Morgens gab es Marmeladenbrot mit Tee, in diesem Fall mit Sauerkirschmarmelade und meinem ersten freigeschobenen reinen Roggenvollkornbrot:

Frühstück am Mittwoch

Mittags gab es das selbe Brot mit Cashewmus und Paprikaschote, dazu Obst.

Am Abend wurde nochmal richtig aufgekocht mit einem orientalischen Festmahl:

Orientalisches Festmahl

Vegan Wednesday XVI

Nach langer Abstinenz bin ich auch mal wieder beim Vegan Wednesday dabei, nicht dass ich die letzten Monate mittwochs gefastet hätte, aber jetzt gibt’s wieder Fotos von der Schlemmerei… Heute sammelt Julia von Mixxed Greens die Beiträge.

Morgens und mittags gabe es Brot. Diesemal das leckere Vollkornroggenmischbrot, das ich nach einem Rezept von Plötzblog nachgebacken habe. Morgens mit Marmelade und mittags mit Cashewmus und Salatblatt:

Vollkornroggenmischbrot

Abends gab es dann Cassoulet, einen französischen Bohnenauflauf:

veganes Cassoulet aufm Teller

Vegan Wednesday XV & Mac&day XI

Es ist wieder Vegan Wednesday, dieses Mal sammelt Regina hier die Posts. Und für mich bedeutet VW auch immer Nudeln mit Käsesauce, s.u.

Der Tag ging los mit einem Marmeladenbrot und Tee. Mittags Brot mit Gurke und Tofubutter.

Gurke auf Brot

Als Snack zwischendrin Studentenfutter.  Nach Feierabend nochmal Tee, diesmal mit Plätzchen:

Tee und Plätzchen

Und am Abend schließlich wieder Mac & Cheese, dieses Mal nicht gebacken und ganz fix gemacht. Dafür musste eine Süßkartoffel dran glauben: Mac & Cheese mit Süßkartoffel