Hefeschmelz deluxe – Veganer „Käse“ zum überbacken

„Aber ohne Käse könnte ich nicht“, solche oder ähnliche Aussagen höre ich immer wieder, wenn meinem Gegenüber klar wird, dass ich vegan lebe. Und ich antworte dann immer, ja, stimmt, das ist mir damals auch nicht leicht gefallen. Damals, vor 5 Jahren, war mir klar, dass ich aus ethischen und ökologischen Gründen vegan leben möchte, da dies für mich die einzige logische Konsequenz aus den Informationen war, die ich bis dahin gesammelt hatte. Aber ich mochte doch so gerne Käsekuchen und vor allem dick mit Käse überbackene Nudelaufläufe… „Hefeschmelz deluxe – Veganer „Käse“ zum überbacken“ weiterlesen

Mr. B.’s Gyros-Gewürz

Ich liebe das vegane Gyros von „Mehr als Rohkost“. Die Art den Seitan zu machen ist sehr einfach und das Ergebnis von der Konistenz toll. Mr. B. hat dazu seine eigene Gewürzmischung kreiert.

 

Zutaten für 2 große Portionen Seitan-Gyros:

  • 2 TL Koriandersamen
  • 2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1/2 TL Anissamen
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1/2 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL süßes Paprikapulver
  • 1 Messerspitze Chili
  • 1 Knoblauchzehe

Alle Zutaten im Mörser zerkleinern.

Coleslaw mit Soja-Mayonnaise

Coleslaw ist eine Superbeilage zu Gegrilltem. Ich mache sie ganz einfach  und mit selbst gemachter Mayonnaise. Das Rezept für die Mayo habe ich bei laubfresser.de gefunden.

Coleslaw

Also zuerst die Mayonnaise herstellen:

  • 50 ml Soja-Drink (es funktionierte bei mir Alpro + Ca, Rewe Bio, Alnatura Natur, Soja-Reis-Drink von Netto, wobei dieser nicht ganz so fest wird)
  • 2 TL Zitronensaft
  • 100 ml Rapsöl
  • 1 TL Senf
  • Salz
  1. Nacheinander Sojadrink, Zitronensaft und Öl in ein hohes Gefäß geben. Das mit dem Stabmixer 30-60 Sekunden kräftig durchmixen.
  2. Mit Senf und Salz abschmecken.

Dann der Coleslaw:

  • 1/2 Krautkopf, in feine Scheiben geschnitten
  • 1/2 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • etwas Knollensellerie, geraspelt (optional)
  • 1 große Karotte, geraspelt
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mayonnaise (s.o.)

Alle Zutaten verkneten und Salat bis zum servieren (auch über Nacht) ziehen lassen.

Grundrezept: Tofu-Cashew-Ricotta

Ein Grundrezept. Eignet sich super für Lasagne, als Nudelfüllung und als Aufstrich könnte ich’s mir auch gut vorstellen.

Mangoldlasagne mit Tofu-Cashew-Ricotta und Hefeschmelz

  • 200 g Naturtofu
  • 2-3 EL Cashewbruch
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Blätter von 2 Zweigen Basilikum
  • Salz

Tofu-Cashew-Ricotta

  1. Basilikum und Cashews im Blitzzerkleinerer mahlen.
  2. Die restlichen Zutaten zugeben und mixen.

Grundrezept: Dinkelvollkornnudel mit Hartweizen

Nudelteig in Frischhaltefolie

  • 100 g Dinkel, frisch gemahlen
  • 100 g Hartweizengrieß (fein, gibt es z.B. im italienischen Feinkosthandel)
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • ca. 75 ml Wasser
  1. Alle Zutaten 10 Minuten mit der Hand verkneten, der Teig ist dann noch leicht feucht, klebt aber nicht mehr.
  2. In Frischhaltefolie mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Dann zu Nudeln verarbeiten.

Seitan „very british“ aus dem Glas

Es gibt ja sehr viele Seitanrezepte. Und für eine feste Konsistenz wird oft das Kochen im Plastikbeutel empfohlen. Damit konnte ich mich bisher nicht so richtig anfreunden. Deshalb koche ich den Seitan jetzt im Glas. Das ergibt einen Seitan, den man zum Kochen oder als Aufschnitt verwenden kann – zu Not auch ohne Brot.

Seitan "very british"

Zutaten für 2 1/2 Marmeladengläser*:

  • 1 1/4 Cup Gluten
  • 1/4 Cup Hefeflocken
  • 1 TL Gemüsebrühpulver
  • je 1 TL Thymian und Rosmarin, getrocknet und fein gemörsert
  • 1/2 TL Salbei, getrocknet, fein gemörsert
  • Pfeffer
  • 1 Zwiebel, grob gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, grob gehackt
  • 1/2 Cup weiße Bohnen, gekocht
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL Worcestersauce
  • 1 EL Rapsöl
  • 1/2 TL Rauchsalz
  • Öl für die Gläser
  1. Zuerst die trockenen Zutaten miteinander vermengen. Die feuchten Zutaten mit dem Stabmixer pürieren und zu den trockenen geben. Alles mit der Hand verkneten.
  2. Gläser ölen. Seitanmasse bis einen fingerbreit unter den Rand in die Gläser hineindrücken. Ca. 2 cm Wasser in den Schnellkochtopf füllen, die verschlossenen Gläser hineinstellen und nach Topfanleitung auf Stufe II 25 Minuten einkochen. (Falls kein Schnellkochtopf vorhanden, geht das Einkochen auch im Topf oder im Backrohr, dauert dann aber länger. Anleitungen gibt es im Internet, Dauer wie für Fleisch.)

* Ich verwende Twistoff-Einmachgläser, die sich zum Deckel hin nicht verjüngen, sodass man den Seitan leicht rausstürzen kann. Die Gläser gibt es im Haushaltswarengeschäft, im Internet und auch mit Marmelade gefüllt in jedem Supermarkt.

Dinkelvollkornnudel Grundrezept

Hier ein Rezept für vegane Vollkornnudeln:

  • 150 g frisch gemahlener Dinkel
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 50-60 ml lauwarmes Leitungswasser

Vollkornnudelteig

  1. Mehl auf eine Arbeitsfläche geben, Salz und Öl in eine Kuhle in der Mitte füllen, etwas Wasser zugeben und von der Mitte her mit dem Mehl verrühren. Nach und nach das ganze Wasser einkneten. Den Teig ca. 10 Minuten ordentlich kneten, er ist dann nicht mehr klebrig.
  2. Teig zu einer Kugel formen und in Frischaltefolie wickeln. Darin mehrere Stunden ruhen lassen (Zimmertemperatur).
  3. Dann Teig ausrollen oder mit einer Nudelmaschine gewünschte Pasta formen.