Sauerteig selber machen – meine 7 Lieblingsrezepte und Linktipps (Teil 3)

Sauerteig-selber-machen-Meine-7-Lieblings-Rezepte

Nun zum dritten Teil meiner Artikelserie Rund ums Thema Sauerteig selber machen und Brot damit backen. Heute gibts meine absoluten Lieblingsrezepte und eine Linkliste zu meinen Lieblingsblogs und Quellen, bei denen man sich weiter informieren und tiefer ins Thema einsteigen kann.

Falls Du die anderen Teile der Serie verpasst hast: Den ersten Artikel, in dem es um das warum, was und wie ging, findest Du hier. Den zweiten Teil mit meinen Tipps und Tricks hier.

IMG_2001

Los geht’s mit den Rezepten, ich habe sie sortiert, nach der Häufigkeit, mit der ich sie im Moment backe. Diese ändert sich aber immer mal wieder.

  1. Chia-Roggen-Brot mit Sauerteig – dieses Brot backe ich im Moment wirklich am häufigsten. Es ist lange saftig und hat eine weiche Krume.
  2. Das kernige Roggenbrot von Eifelkrimi ist ein weiterer Dauerbrenner bei uns. Ich mag am liebsten Vollkornbrote. Für dieses Brot ist eine eigene Getreidemühle natürlich Gold wert. Wie ihr das Brot auch ohne Mühle backen könnt erfahrt ihr hier, unter Punkt 6.
  3. Das Beetroot Massacre Sauerteig Toast- oder Sandwichbrot ist schön weich mit einem leichten zitronigen Aroma.
  4. Das Paderborner Landbrot von Ketex gibt es, wenn ich mal keine Lust auf Vollkorn habe. Die Menge habe ich für meine 30 cm Form erhöht und die Hefe – die im Rezept optional ist – lasse ich weg.
  5. Das Roggensauerteigbrot mit Leinsamen und Sonnenblumenkernen ist ein freigeschobenes Brot, das ohne Form gebacken wird.
  6. Dieses Roggenbrot mit Sesamkruste von Xapor backe ich auch sehr gerne, die Kruste ist der Hammer. Das Brotgewürz lasse ich mittlerweile meistens weg.
  7. Dieses Bauernbrot mache ich gerne mit viel Brotgewürz. Es ist ein Mischbrot, ein richtiger Klassiker.

Chia-Brot-mit-Roggen-Sauerteig

Kommen wir zu den Blogs, die ich gerne lese und von denen ich mich inspirieren lasse. Die Blogs sind omnivor, aber Butter und Honig lassen sich in der Regel leicht mit Alsan und Agavendicksaft ersetzen.

Wenn ihr weitere, spannende Brot-Blogs kennt, die ich noch nicht entdeckt habe, hinterlasst mir doch den Link im Kommentar, ich suche immer neue Inspiration.

Das einzige Buch zum Thema Brot, das ich besitze, ist Der Sauerteig – das unbekannte Wesen von Pöt. Es besteht aus einem informativen Teil rund ums Thema Sauerteig und einem umfangreichen Rezeptteil. Für mich war das Buch ein richtiger Augenöffner, und eine große Inspiration. Ich besitze die günstige Kindle-Version davon, die mir völlig ausreicht.

Kennt ihr andere empfehlenswerte Bücher zum Thema Brot backen? Und welche sind Eure Lieblingsrezepte für Brot?

2 thoughts on “Sauerteig selber machen – meine 7 Lieblingsrezepte und Linktipps (Teil 3)

  1. Ich habe noch nie Brot gebacken, aber das sieht wirklich köstlich und saftig aus! 🙂

    Wenn du Lust und Zeit hast bei mir vorbei zu schauen würde ich mich riesig freuen! 🙂
    Liebe Grüße Carla! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s