Veganes Vindaloo-Curry

Vindaloo-Curry ist eigentlich eine indische Variante eines portugiesischen Rezepts. Und mit den Ofen-Chips kommt noch die britische Kolonialzeit in Indien zum Tragen. Und jetzt das ganze noch vegan… ein kulinarischer Culture Clash.

Soja-Vindaloo

Zutaten:

  • 100g grobe Sojaschnetzel
  • Gemüsebrühe
  • Kartoffeln
  • Öl
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer, gehackt
  • 1/2 Chilischote
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 4 TL Tomatenmark
  • 2 EL Kicherbsenmehl
  • 5 EL Apfelessig
  • 2 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1/2 TL Pfefferkörner
  • 3 Nelken
  • 1 Kapsel schwarzer Kardamom
  • 1 TL braune Senfkörner
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kurkuma
  • n. B. Chilipulver
  • Salz
  1. Sojaschnetzel mit kochender Gemüsebrühe übergießen und mindestens 15 Minuten ziehen lassen. Kartoffeln schälen, in Chips (große Pommes) schneiden und ölen. Chips im Ofen ca.45 Minuten bei 200° braun backen. Koriander, Kreuzkümmel, Pfeffer, Nelken, Senf fein mörsern.
  2. Sojaschnetzel gründlich ausdrücken, die Brühe auffangen. Kichererbsenmehl in 300 ml Gemüsebrühe einrühren. Die Schnetzel in einem Topf in Öl kräftig anbraten, dann beiseite stellen. Zwiebeln, Chili und Ingwer im Topf in Öl anbraten. Gemörserte Gewürze und Tomatenmark zugeben und kurz braten. Paprikapulver und Kurkuma zugeben, kurz anschwitzen. Mit den 300 ml Gemüsebrühe ablöschen. Die Schnetzel einrühren und 5 Minuten kochen. Essig einrühren, mit Salz und nach Geschmack mit Chilipulver abschmecken und mit den Chips servieren.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s