Piadina

Gestern waren wir eingeladen, zum Grillen. Die nichtvegane Gastgeberin hatte sich für uns ganz schön ins Zeug gelegt, sodass wir vor dem Heimgehen noch einiges abstauben konnten (Danke, T.!). U.a. leckere Aufstriche. Auf dem Heimweg dämmerte mir, dass wir gar kein Brot zu Hause haben, und bei Sauerteigbrot dauert das ne Weile. Einer der Aufstriche war aus Avocado (püriert mit Salz, Pfeffer und Knoblauch, so einfach und unglaublich lecker), der konnte so lange nicht warten. Also eine andere Idee: Piadina. Das sind italienische Fladenbrote, die ohne Hefe in der Pfanne gebacken werden.

Piadina

  • 250 g Weizenmehl Type 812
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Hirschhornsalz
  • Wasser
  1. Trockene Zutaten vermischen, Öl und soviel Wasser zugeben, dass sich ein geschmeidiger Teig kneten lässt. Diesen dann mit etwas zusätzlichem Olivenöl benetzen und mind. 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Teig in 4 Teile teilen und mit einem Nudelholz in ca. 25 cm große Fladen ausrollen. In einer gut erhitzten Pfanne ohne Zugabe von Fett von beiden Seiten anbraten (je ca. 1 Minute). Der Teig soll Blasen werfen, nicht zu dunkel werden.
  3. Mit Aufstrichen bestreichen und nach Belieben belegen (z. B. mit Oliven, Ruccola, Räuchertofu, Ajvar….).
Advertisements

Ein Gedanke zu „Piadina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s