Marmorkuchen

Das Rezept für den Marmorkuchen habe ich bei Carola entdeckt. Der Clou an ihrem Rezept ist eigentlich, dass es ohne speziell vegane Zutaten (wie Pflanzenmilch) auskommt. Dennoch konnte ich mich natürlich nicht ganz ans Rezept halten und musste „besondere“ Zutaten einschleusen, und es mir noch ein bisschen einfach machen, deshalb hier meine Version:

Marmorkuchen

Zutaten für eine kleine Gugelhupfform:

  • 120 g Vanillezucker (selbst gemacht aus hellem Rohrohrzucker und ausgeleerten Vanilleschoten)
  • 225 g Mehl (Weizenmehl Type 812)
  • 1 3/4 gestrichene TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 65 g Rapskernöl mit Butteraroma (Bioladen)
  • ca. 175 ml Hafermilch (alternativ: Wasser)
  • 3 EL Kakao
  1. Zucker, Mehl, 1 1/2 TL Backpulver und Salz miteinander verrühren. Öl und 150 ml Pflanzenmilch zugeben und mit einem Löffel zu einem glatten Teig verrühren. Die Hälfte des Teiges in eine gefettete (Kokosöl) und gemehlte Gugelhupfform geben.
  2. Kakao, das restliche Backpulver und die übrige Pflanzenmilch zum übrigen Teig geben und verrühren. Dann den Schokoteig auf den hellen Teig in die Form füllen und mit einer Gabel marmorieren.
  3. Im auf 180 °C vorgeheizten Backofen 45-50 Minuten backen.

2 thoughts on “Marmorkuchen

  1. Hey hey,
    zunächst mal muss ich dein (gar nicht mehr so) neues Design loben, das gefällt mir sehr gut 🙂
    Der Marmorkuchen sieht auch sehr lecker aus, nachdem ich ihn schon bei Carola gesehen habe, hab ich das Rezept jetzt endlich mal auf meine Nachbackliste gesetzt..
    Viele Grüße,
    Frau Schulz

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s