Dinkelvollkorn-Sauerteig-Pizza

Im Moment wende ich vermehrt meinem „Haustier“ im Kühlschrank zu, dem Roggensauerteig, auch „Teigi“ genannt. Kürzlich hat er eine „Tochter“ aus Dinkelvollkornmehl dazubekommen, die „Teigine“ 😉 weil ich wieder angefangen habe damit zu experimentieren. Und der Sauerteig immer da ist und die Frischhefe erst gekauft werden müsste, lag die Idee einer Sauerteigpizza nahe. Ein bisschen Recherche förderte diesen Link zu Tage. Inspiriert von dem Rezept machten wir uns ans Werk: Und sie mundete uns sogar noch besser als die Hefevariante, weil der Teig intensiver und leicht säuerlich schmeckt.

Sauerteigpizza

Zutaten für 2 Pizzen:

  • 120 g Sauerteig (aus Dinkelvollkornmehl, z.B. nach 3-Stufenführung nach Pöt)
  • 300 g Dinkel, fein gemahlen
  • 1/2 TL Salz
  • Olivenöl

Und für den Belag:

  • 1/2 Dose Tomaten, gewürfelt
  • schwarze Oliven
  • Kapern
  • Artischockenherzen
  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Olivenöl
  1. Zutaten für den Teig mit soviel Wasser verkneten, dass er sich feucht, aber nur leicht klebrig anfühlt und 5 Minuten mit der Hand kneten. Teig mit Olivenöl einölen und zugedeckt über Nacht (ca. 20 Stunden) in den Kühlschrank stellen.
  2. Am Backtag den Teig sich etwas bei Raumtemperatur aklimatisieren lassen. Pizza formen und nach Belieben belegen. Bei starker Hitze ca. 8-15 Minuten backen (kommt auf den Ofen an).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s