Mac & Dotscheese

Dieses, das 9. Mal, kommt ein typisches und altes Herbstgemüse in die Un-Cheese-Sauce zu den Nudeln: Steckrübe, a.k.a. „Dotschen“. Die sind nicht nur regional, sondern verboten günstig (ich habe immer das Gefühl, meinen Gemüsehändler zu bestehlen…) und – das wichtigste überhaupt – sehr lecker. Man kann sie auch panieren oder ein Püree draus machen, oder eben „Mac & Dotscheese“.

Mac & Dotscheese

Zutaten:

  • 500 g Nudeln (z.B. Fusilli Tricolori), nach Packungsanleitung gekocht
  • 450 g Steckrübe, geschält und gewürfelt
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Karotten, gewürfelt
  • 75 g Cashewbruch
  • 150 ml Hafermilch
  • 250 ml Wasser
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 TL Senf
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Scharfmacher Gewürz-Blüten-Mischung (Sonnentor), alternativ: Paprikapulver
  • Pfeffer
  1. Zwiebel in Olivenöl andünsten, dann Karotten und Steckrübe dazugeben.  Mit Hafermilch und Wasser ablöschen, Cashews zugeben und alles zugedeckt kochen, bis das Gemüse weich ist.
  2. Senf, Knoblauch, Zitronensaft und Gewürze zum Gemüse geben, alles pürieren, abschmecken. Sauce vorsichtig mit den gekochten Nudeln vermengen und in eine geölte Auflaufform geben. Mit etwas Olivenöl besprenkeln.
  3. 20 Minuten bei 200 °C backen. Vor dem Servieren nach Belieben noch mit Olivenöl und Scharfmachergewürz bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s