Roggen-Schrot-Brot

Ich liebe Roggenbrot. Punkt.

Roggen-Schrot-Brot

Zutaten:

  • 200 g mittlerer Roggenschrot
  • 3 EL Sauerteig-Anstellgut
  • 200 g grober Roggenschrot
  • 200 g feiner Roggenschrot (so fein es geht)
  • 15 g Salz
  • 15 g Zuckerrübensirup
  • Wasser
  • etwas Alsan und Roggenschrot für die Form

Und so geht’s:

Am Vorabend Sauerteig mit dem mittleren Roggenschrot und 200 ml Wasser verrühren. Den groben Schrot mit 200 ml kochendem Wasser überbrühen und beides über Nacht (16 Stunden) zugedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen.
Am Backtag von dem Sauerteig wieder 3 EL abnehmen und im Schraubglas im Kühlschrank lagern (bis zum nächsten Sauerteigbrot). Brühstück, Sauerteig, feinen Schrot, Salz, Sirup und 100-120 ml Wasser mit dem Handrührgerät (Knethaken) kräftig kneten.
30 Minuten ruhen lassen und dann in eine gefettete und mit Roggenschrot ausgestreute Brotform (30 cm) füllen, mit feuchter Hand glattstreichen. Zugedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Backofen auf 250 °C vorheizen, Gefäß mit Wasser in den Ofen stellen. Brot 10 Minuten bei 250 °C backen, dann 40 Minuten bei 180 °C. Brot aus der Form stürzen und nochmal 10 Minuten weiterbacken (180°C).
Brot kann erst am nächsten Tag angeschnitten werden.

Die Inspiration für dieses Brot fand ich hier. Ich habe mittlerweile einen sehr triebstarken Sauerteig. Wenn Eurer nicht so „umtriebig“ ist, kann man ihm mit Hefe auf die Sprünge helfen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s