Rote-Beete-Schokokuchen

Und es ist mal wieder Zeit für die Namensgeberin des Blogs. Dieses Mal wird die Beete im Kuchen versteckt – klingt seltsam – ist aber extrem lecker. Die Idee fand ich hier.

Beete-Schoko-Kuchen

Zutaten:

  • 3 kleine rote Beete
  • 1/4 Cup Wasser
  • Apfelmark (gekauft oder selber gemacht)
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL Apfelessig
  • 120 g Dinkelvollkornmehl
  • 90 g Weizenmehl (Type 812)
  • 60 g Kakao
  • 240 g (1 Cup) Vanille-Zucker (selber gemacht, „leere“ Vanilleschoten in hellem Zucker)
  • 1 EL Maisstärke
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/3 TL Zimt

Und so geht’s:

  1. Rote Beete putzen, Blätter abdrehen, Wurzeln nicht abschneiden (sonst bluten sie, und das will ja keiner…). In Wasser kochen (z.B. im Schnellkochtopf 10 Minuten auf Stufe 1, nicht abdampfen). Beete etwas abkühlen lassen.
  2. Die Beete würfeln, mit 1/4 Cup Wasser in einem Messbecher mit dem Pürrierstab pürrieren. Messbecher dann mit Apfelmark bis zur 500-ml-Marke auffüllen, 2 EL Wasser und Apfelessig zugeben.
  3. Die trockenen Zutaten miteinander vermengen, dann die Beete-Apfel-Masse unterheben.
  4. Wenn alles gut vermengt ist, Teig in eine gefettete und gemehlte Kuchenform geben. 50 Minuten bei 160 °C backen (Stäbchenprobe).Abkühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s