Reiberdatschi wie bei Muttern mit Apfelmus

Im Garten steht die Kartoffelernte an, und Äpfel gibt es auch gerade. Die wichtigsten Zutaten für eine kulinarische Zeitreise….

Zutaten für das Apfelmus:

  • Äpfel
  • etwas Apfelsaft

… und für die Reiberdatschi (für 12-14 Stück):

  • 7 große Kartoffeln
  • 2 EL Mehl
  • 3 EL Kartoffelmehl
  • Salz
  • Muskat (gerieben)
  • Rapsöl

Und so geht’s:

  1. Für das Apfelmus die Äpfel vierteln und faulige/wumstichige Stellen ausschneiden (nicht schälen, Kernhaus kann auch drin bleiben). In einem Topf mit etwas Apfelsaft (alternativ Wasser) zum kochen bringen. Zugedeckt köchlen lassen, immer wieder umrühren, bis die Äpfel weich sind. Dann mit einer „Flotten Lotte“ passieren (oder durch ein Sieb streichen).
  2. Kartoffeln schälen, fein reiben. Sollten sie sehr feucht sein, Flüssigkeit abgießen. Mit Mehlen und Gewürzen vermengen.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Puffer formen und ins heiße Öl setzen, mit Pfannenwender flach drücken. Von beiden Seiten goldbraun braten.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s